Compliance-Organisation bei HOCHTIEF

Seit 2008 berät die HOCHTIEF-Compliance-Organisation alle Mitarbeiter und unterstützt sie dabei, gesetzliche Vorschriften und unternehmensinterne Regeln einzuhalten. Bei Verstößen koordiniert die Organisation Maßnahmen und Sanktionen.

Der Bereich Compliance ist dem Vorstandsvorsitzenden der HOCHTIEF Aktiengesellschaft zugeordnet. Der Chief Compliance Officer berichtet dem Vorstand regelmäßig und legt dem Prüfungsausschuss des Aufsichtsrats jährlich einen Bericht vor.

Die HOCHTIEF-Compliance-Organisation bearbeitet alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität und Korruption, ausgenommen sind die Bereiche Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz sowie Datenschutz. Hier bestehen Sonderzuständigkeiten des Kompetenzzentrums für Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz (AGUS Center) und des Datenschutzbeauftragten.

HOCHTIEF Europe hat einen Compliance Officer benannt, der mit unterstützenden Compliance-Beauftragten direkt an den Chief Compliance Officer von HOCHTIEF berichtet.

Auch die US-Tochtergesellschaften von HOCHTIEF, Turner, Flatiron und E.E. Cruz, sowie die australische Tochtergesellschaft Leigthon verfügen über selbstständige Compliance-Programme. Bei Turner und Flatiron bestehen interne Compliance-Committees; bei Leighton existiert ein „Ethics and Compliance Committee“. Auch die Compliance Officers der amerikanischen und australischen Tochtergesellschaften berichten direkt an den Chief Compliance Officer von HOCHTIEF.

Die HOCHTIEF Compliance-Organisation

Die HOCHTIEF Compliance-Organisation