Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz unserer Mitarbeiter sind für HOCHTIEF mehr als eine gesetzliche Verpflichtung. Das Thema hat im gesamten Konzern höchste Priorität. Unser Ziel ist es, in gemeinsamer Verantwortung aller Beteiligten eine Arbeitswelt zu schaffen, in der unsere Mitarbeiter gesund sind und bleiben sowie arbeitsplatzbedingte Erkrankungen und Arbeitsunfälle möglichst ausgeschlossen sind. Auch bei unseren Vertragspartnern und Nachunternehmern legen wir Wert darauf, solche Arbeitsbedingungen vorzufinden.

Der Anspruch, größtmögliche Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz zu bieten, gehört zu den Leitlinien unseres Unternehmens und ist im HOCHTIEF Code of Conduct als Verpflichtung für alle Mitarbeiter festgehalten. Die von uns definierten Mindeststandards in diesem Bereich sind in einer entsprechenden Konzernrichtlinie beschrieben. Sie bildet die Basis der Arbeitssicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutzorganisation im HOCHTIEF-Konzern. Unsere Mitarbeiter sind zudem angehalten, alle gesetzlichen und behördlichen Vorgaben zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz einzuhalten sowie die über Gefährdungsbeurteilungen identifizierten Maßnahmen zur Risikominimierung zu befolgen. Unser Ziel, unfallfrei zu arbeiten, erreichen wir bei immer mehr Projekten.

In den HOCHTIEF-Einheiten und -Gesellschaften ist die Arbeitsschutzkultur aufgrund verschiedener Sozialsysteme in den Ländern unterschiedlich ausgeprägt. Um eine einheitliche Kultur zu entwickeln, in der sich jeder Mitarbeiter für Arbeits- und Gesundheitsschutz mitverantwortlich fühlt, legen wir in allen HOCHTIEF-Divisions großen Wert auf die kontinuierliche Fortbildung zum Thema. Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig intern wie extern geschult.

Erfahren Sie mehr über Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im HOCHTIEF-Konzern:


Kontakt

HOCHTIEF CR
Kennzahlen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Kennzahlen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz mehr