Gateway WA Perth Airport and Freight Access

StadtPerth, WA
LandAustralien
KundeMain Roads WA
VertragstypAlliance
BauzeitNovember 2012-2016

Dieses Projekt ist das bisher größte Straßenprojekt der Behörde Main Roads WA.

Mit dem Projekt Gateway WA Perth Airport and Freight Access, finanziert durch die australische Regierung und die Bundesstaaten, reagiert die Stadt Perth auf das prognostizierte künftige Wachstum. Das Projekt bringt der Region um den Flughafen von Perth dringend benötigte Verbesserungen, und auch die Gewerbegebiete Kewdale und Forrestfield profitieren.

Straßen und Brücken wurden ausgebessert, Ortstraßen angepasst, Verbindungen für Fußgänger und Radfahrer entstanden genauso wie Lärmschutzwände. Landschaftsgestaltung, eine innovative urbane Gestaltung und der Einsatz eines intelligenten Verkehrsführungssystems gehörten ebenfalls zu dem Auftrag.

Dieses bemerkenswerte Projekt entstand durch eine starke visuelle stadtplanerische Gestaltung. Bewohner und Besucher sollen einen ganz besonderen Eindruck von Perth erhalten.

Projektumfang

  • Ausbau einer sieben Kilometer langen Strecke des Tonkin Highways auf sechs Spuren
  • Aufwertung einer Strecke von drei Kilometern des Leach Highways auf „Expressway Standard“
  • Bau von fünf neuen kreuzungsfreien Anschlussstellen

Gesellschaft im Fokus
Die Einbeziehung von Stakeholdern war eine Schlüsselkomponente, als die ersten Planungen und Untersuchungen für das Projekt Mitte 2010 starteten. Meinungen und Ideen, die aktiv eingeholt wurden, flossen in zentrale Projektentscheidungen zu Straßenplanung, Vorbereitungen für Zufahrten, Umweltmanagement, Attraktivität für Fußgänger und Radfahrer sowie zur urbanen Gestaltung ein.

Auch im weiteren Verlauf des Projekts kooperierte das Team mit Main Roads WA, örtlichen Behörden und der Flughafenverwaltung von Perth, um sicherzustellen, dass die Meinung und das Wissen von Anwohnern und Geschäftsleuten berücksichtigt wurde.

Nachhaltigkeit
Das Projektteam hat nachhaltige Ziele aufgesetzt und verfolgt. Wo immer möglich, wurden Maßnahmen ergriffen, um die Vegetation und den Baumbestand zu schonen, den Lebensraum der einheimischen Flora und Fauna zu schützen sowie Materialien zur Wiederverwendung zurückzuhalten.

Das australische Ministerium für Nachhaltigkeit, Umwelt, Wasser, Bevölkerung und Gemeinschaftswesen hatte das Projekt genehmigt. Bei der Ausführung wurden verschiedene Umweltmanagementsysteme für Bau und Betrieb zum Umgang mit wesentlichen Umweltrisiken beachtet.

Preise für Nachhaltigkeit
Bei der Preisverleihung „Earth Awards“ der Civil Contractors Federation wurde das Projekt 2016 geehrt: Es gewann den nationalen Earth Award in der Kategorie 6 für Projekte mit einem Wert von mehr als 75 Millionen australischen Dollar. Zudem hat es das zweithöchste Ranking des Infrastructure Sustainability Councils of Australia (ISCA) für fertiggestellte Infrastrukturbauprojekte erhalten.

Dazu führten eine Reihe nachhaltiger Initiativen:

  • Herausragendes Management erheblicher Mengen von Abfall, um Wiederverwendung zu fördern und unnötige Deponierung zu vermeiden.
  • Umsiedlung im Projektbereich gefundener Tiere, darunter 120 bedrohte Nasenbeutler.
  • Züchtung und Pflanzung von mehr als 2300 seltenen Pflanzen
  • Einbeziehung von Mitgliedern der lokalen Aborigine-Gemeinschaft, um die Anerkennung des kulturellen Erbes durch öffentliche Kunst zu fördern.

Copyright © CPB Contractors

CPB Contractors Pty Limited
Corporate Office Level 8, Tower 1 495 Victoria Avenue
NSW 2067 Chatswood • Australien
Tel: +61 2 8668 6000
Fax.: +61 2 8668 6666

www.cpbcon.com.au

Ähnliche Projekte im Segment Straßen
Northeast Anthony Henday Drive

Northeast Anthony Henday Drive • Edmonton, AB• Kanada

Norra Länken

Norra Länken • Stockholm• Schweden

State Highway 16 Causeway Upgrade

State Highway 16 Causeway Upgrade • Auckland• Neuseeland